Geldwäsche und Sozialleistungsbetrug – Autos mit Straftaten finanziert: Hamburger Politiker will "Autoposern" Luxusschlitten abnehmen

Sogenannte Autoposer ärgern mit lauten getunten Sportwagen die Anwohner vieler Innenstädte. In Hamburg will ein Politiker nun jedem, der seinen Boliden mit illegalen Geschäften „verdient“ hat, das Auto entziehen.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.