Anleger klagen in Musterverfahren gegen VW – Gericht erteilt Anlegeransprüchen vor Mitte 2012 wegen Verjährung Absage

Christian Jäde ist nicht zu beneiden. Der Vorsitzende Richter am Oberlandesgericht Braunschweig sitzt mehr als 50 Anwälten gegenüber und setzt sich mit ihnen darüber auseinander, was im VW-Dieselskandal alles passiert ist – und wann möglicherweise VW den Kapitalmarkt über den Betrug hätte informieren müssen oder nicht.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.