Plan von Andreas Scheuer – Autobesitzer sollen offenbar für Diesel-Nachrüstung zahlen

Am 1. Oktober will die Bundesregierung ihren Kurs in der Dieselkrise bekanntgeben. Doch technische Nachrüstungen für Diesel-Pkw sind in der Großen Koalition umstritten – vor allem die Fragen, wer diese bezahlt. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat rechtliche, technische und finanzielle Bedenken. Kunden sollen die Nachrüstungen mitbezahlen, staatliche Zuschüsse werde es nicht geben.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.